Ein universelles Erfolgsprinzip

Ein universelles Erfolgsprinzip

Eine Krähe landete immer wieder auf einem betonierten Platz um kurz darauf wieder davonzufliegen. Jedes mal, wenn die Krähe wieder davonflog hatte Sie eine Walnuss im Schnabel, stieg etwa 10 m auf und ließ die Walnuss auf den harten Betonboden fallen.

Nach einigen vergeblichen Versuchen platzte die Schale und gab den Inhalt frei. Die Krähe pickte den Inhalt heraus und flog davon.

Und diese Krähe hat ein ganz wesentliches Prinzip des Erfolges umgesetzt welches da lautet:

Es ist nicht entscheidend, ob der erste Versuch schon erfolgreich ist.

Es kommt darauf an:

– Sich nicht durch Fehlversuche ausbremsen zu lassen,

– seinen Wunsch konstant weiterzuverfolgen,

– sich für seine Ziele so lange einzusetzen, bis der Erfolg einkehrt.

Nachahmenswert- Auch für Dich?

Gut, die Krähe hat es vielleicht in einer Sache leichter:

Sie kann nicht über Fehlversuche, Probleme und Zweifel nachdenken.
Und damit fehlt ihr der größte Hemmschuh bei der Verwirklichung eigener Ziele.

Eigentlich beneidenswert. Oder?

Was glaubst Du, was würde passieren wenn Du Deine Gedanken auf Deine Ziele ausrichten und den Zweifeln einfach weniger Gewicht einräumen würdest?

Du ahnst es schon? Du hättest Erfolg!